Kleines Techniktagebuch

—Das beste Werkzeug ist ein Tand in eines tumben Toren Hand (Konfuzius Peng)

Tracker-Datenbank mit möglichst wenig Datenverlust zurücksetzen

Der Tracker ist ein zentraler Dienst des Nokia N9, welcher alle möglichen Dateien, Termine, Kontakte, etc. indiziert und dafür Vorschaugraphiken erstellt. Leider scheint es, als ob dieser in der OS-Version PR1.3 teilweise nicht ganz zuverlässig funktioniert. Bei mir hat es bei Problemen mit RSS-Feeds geholfen, ein sog. Hard-Reset durchzuführen.

Achtung: Hierbei gehen folgende Daten verloren und man sollte zu diesem Mittel nur greifen, wenn nichts anderes mehr hilft; um korrupte und damit die Indizierung störende Dateien zu identifizieren, sollten zuerst die Hinweise in der oben verlinkten Diskussion beachtet werden: 

  • Kontakte, Kurznachrichten,  RSS-Feeds (werden unten behandelt)
  • Anrufsprotokoll, Musikwiedergabelisten, Favoritenkennzeichnung, Gesichterzuordnung (gehen verloren)
  • nicht betroffen sind meines Wissens: Notizen & Bilder-Tags

In der folgenden Anleitung beschreibe ich meinen Versuch, die betroffenen Daten teilweise zu sichern und wiederherzustellen. Dabei erhebe ich keinen Anspruch auf Vollständigkeit, es ist gut möglich, dass auch noch andere Daten von Diensten verloren gehen, die ich nicht benutze.

  1. Daten sichern
    • Kontakte: Anwendung → Menü → Kontakte exportieren → Datei → Alle markieren (um doppelte Einträge zu vermeiden, Voicemail am besten wieder abwählen) → Exportieren
      Hierbei wird für jeden Kontakt eine VCF-Datei (inkl. Avatar) unter ~/MyDocs/Contacs erstellt.
    • Kontakte löschen: Anwendung → Menü → Kontakte löschen → Alle markieren → Löschen
      Dieser Schritt ist wichtig, da ansonsten nach dem Zurückspielen alle Geburtstage doppelt eingetragen sind!
    • RSS Feeds: Per Hand notieren.
    • Kurznachrichten: Mithilfe der Nokia Suite 3.6 können die Nachrichten auf einen PC synchronisiert werden (um sie dann auch in eine CSV-Datei zu exportieren).
    • Gerätebackup durchführen
      Für den Notfall: Denn falls etwas schief geht wird hierbei wird auch die Tracker-Datenbank gesichert.
  2. Tracker zurücksetzen
    • Im Terminal folgende Befehle eingeben um das Hard-Reset durchzuführen:

      $ devel-su
      # tracker-control -r
      # /sbin/reboot

    • Nach dem Neustart kann (auch als normaler user) mit tracker-control -S (das ist ein großes S!) der Fortschritt der Indizierung abgerufen werden. Nach einigen Minuten (abhängig vom vorhandenen Datenumfang) sollte folgende Ausgabe zu sehen sein:

      $ tracker-control -S
      Store:
      22 Oct 2012, 12:25:45: √ Store - Idle

      Miners:
      22 Oct 2012, 12:25:46: √ File System – Idle
      22 Oct 2012, 12:25:46: √ Userguides – Idle
      22 Oct 2012, 12:25:46: √ Applications – Idle

  3. Daten zurückspielen
    • Kontakte: Mithilfe des Befehles

      $ cat ~/MyDocs/Contacts/* > ~/MyDocs/Contacs_all.vcf

      alle Kontakte in eine einzelne VCF-Datei zusammenfügen, diese dann mit einem Dateimanager (z. B. File Manager) öffen. Es sollte sich der Importdialog der Kontakte-Anwendung öffnen → Alle markieren → Importieren

    • RSS Feeds: Manuell wieder eintragen (wie alle Feeds automatisch gespeichert und zurückgespielt werden können, ist mir leider nicht bekannt!)
    • Kurznachrichten: Wiederum mithilfe der Nokia Suite zurück auf das N9 spielen. Achtung: Dabei geht die Dialogstruktur kaputt, d. h. auch die versendeten Nachrichten erscheinen als blaue Sprechblasen auf der rechten Seite! [Bugbericht an Nokia gesendet]
    • Mit dem Anrufsprotokoll und den Wiedergabelisten habe ich mich nicht auseinandergesetzt, diese gehen verloren.

Zum Schluss die obligatorische Warnung: Alles erfolgt auf eigene Gefahr und ein Backup aller wichtigen Daten ist Grundvoraussetzung für obige Prozedur. Auch sollte jeder, dem die verwendeten Linuxbefehle nicht klar sind, die Finger davon lassen!

  1. Lt. einem Hinweis von thedead1440 bietet N9QTweak eine deutlich bessere Methode zum Sichern / Rückspielen der Kurznachrichten!

    Antworten
    Pingback